Prof. Dr. habil. KARIN PETERS Institut für Romanistik der Universität Bonn
Prof. Dr. habil. KARIN PETERS Institut für Romanistikder Universität Bonn

Romanische und Allgemeine Literaturwissenschaft

Karin Peters war 2008-2023 wissenschaftliche Assistentin am Romanischen Seminar in Mainz. Im Januar 2022 erhielt sie von der Johannes Gutenberg-Universität die Lehrbefähigung im Bereich "Romanische und Allgemeine Literaturwissenschaft". Im Juli 2023 nahm sie den Ruf auf eine W3-Professur an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn an und besetzt dort ab dem WS 2023/24 den Lehrstuhl für "Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt in der Iberoromania".

 

  Forschungsschwerpunkte und Interessensgebiete:

 

  • Transnationale Literaturgeschichte des Siglo de Oro
  • Der europäische Mythos des Gefühlssubjekts: Resonanz – Ökonomie – Export
  • Netzwerk "Comic literacies. Kulturtechniken des Komischen" (KWI Essen): Komische Personae und Spektakelkultur (Marivaux, Stromae)
  • Das Gesicht als Schauplatz 
  • Bukolisches Pathos im Siglo de Oro
  • Herrscherfiguren: Affektpolitik und Männlichkeit  
  • Argentinische Literatur (Fantastik, Gegenwartsroman) 
  • Georges Bataille und die moderne Opfersoziologie 
  • Inszenierungen von Autorschaft im 20. Jhd.
  • Roland Barthes 

Copyright Bilder: Stefanie Kresse

 

 

NEW - CV & Research Profile in English
Profile_Karin Peters_engl.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]
Druckversion | Sitemap
© Karin Peters