PD Dr. phil. habil. KARIN PETERS Romanisches Seminar der JGU Mainz
PD Dr. phil. habil. KARIN PETERS Romanisches Seminar der JGU Mainz

Publikationen

Monographien

 

(Habilitationsschrift, voraus. 2023) Bukolisches Pathos in Spanien (1492-1559), Paderborn: Brill | Fink.

 

(2013) Der gespenstische Souverän. Opfer und Autorschaft im 20. Jahrhundert, München: Fink.

   -- Dissertation zu Texten von Paul Valéry, Georges Bataille und Adolfo Bioy Casares

   -- rezensiert von Serge Zenkine in Romanische Forschungen 127:2 (2015), 280-282.

 

Herausgeberschaften

 

(2017) K.P./Julia Brühne/Lisa Zeller (Hgg.): Distance and/or Close-up: Visuality, Community and Affect in Representations of History, Beiheft von PhiN - Philologie im Netz 13 (Link: http://web.fu-berlin.de/phin/beiheft13/b13i.htm).

 

(2016) K.P./Nerea Aresti/Julia Brühne (Hgg.): ¿La España invertebrada? Masculinidad y nación a comienzos del siglo XX, Granada: Comares.

   -- Rezension Nathaly Rodríguez Sánchez, Historia Mexicana 69:2 (2019)-10-01, 895.

   -- Rezension Adriana Sáenz Valadez, "Masculinidad y Nación", in: La Ventana (2019),

       363-368.

   -- Rezension Adriana Cases Sola, Pasado y Memoria. Revista de Historia Contemporánea

       16 (2017): "La imagen de la dictadura de Primo de Rivera en las cancillerías

       europeas", 258-261.

 

(2016) K.P./Julia Brühne (Hgg.): In (Ge)Schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in der Romania, Bielefeld: transcript (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 27).

   -- Rezension Sebastian Zilles, PhiN - Philologie im Netz 79 (2017), 178-180.

 

(2015) K.P./Caroline Sauter (Hgg.): Allegorien des Liebens. Liebe - Literatur - Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann.

 

(2012) K.P./Angela Oster (Hgg.): Jenseits der Zeichen. Roland Barthes und die Widerspenstigkeit des Realen, München: Fink.

   -- Rezension Maik Neumann, PhiN - Philologie im Netz 63 (2013), 30-38.

 

Artikel in Zeitschriften

 

(2017) "Dans le puits de l'Histoire. Sur le pouvoir constituant du mythe chez Roland Barthes et Victor Hugo", in: Karin Peters/Lisa Zeller/Julia Brühne (Hgg.): Distance and/or Close-up: Visuality, Community and Affect in Representations of History, Beiheft von PhiN - Philologie im Netz 13, 36-55.

 

(2017) /Lisa Zeller/Julia Brühne: "Introduction", in: diess. (Hgg.): Distance and/or Close-up: Visuality, Community and Affect in Representations of History, Beiheft von PhiN - Philologie im Netz 13, 1-14.

 

(2014) "Der Strukturalismus entdeckt den barocken Exzess: Barthes und die sinnliche Transmigration der Zeichen bei Arcimboldo", in: Kodikas/Code - Ars Semeiotica 37:3-4 (Themenheft:"Zur aisthetischen Dimension von Schrift und Bild bei Roland Barthes"), 335-347.

 

(2014) "Der Lukrezia-Effekt. Homosoziale Gesellschaft und politische Mythologie in Lope de Vegas Fuente Ovejuna", in: PhiN - Philologie im Netz 67, 69-94.

 

 

 

Artikel in Handbüchern

 

(2022) "Europäische Schäferromane (Der spanische Hirtenroman zwischen Ideal und Desillusionierung / Aristokratisches Ethos im französischen Hirtenroman)", in: Jan Gerstner/Jakob C. Heller/Christian Schmitt (Hgg.): Handbuch Idylle. Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 81-86.

 

(2022) "Frühneuzeitliche Eklogendichtung der Romania", in: Jan Gerstner/Jakob C. Heller/Christian Schmitt (Hgg.): Handbuch Idylle. Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 93-97.

 

(2022) "Blödigkeit/Naivität", in: Jan Gerstner/Jakob C. Heller/Christian Schmitt (Hgg.): Handbuch Idylle. Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 363-366.

 

(2022) "Nymphe", in: Jan Gerstner/Jakob C. Heller/Christian Schmitt (Hgg.): Handbuch Idylle. Traditionen – Verfahren – Theorien, Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 509-511.

 

(2014) "Bataille und der gespenstische Souverän. Der 'Tod des Autors' revisited", in: Matthias Schaffrick/Markus Willand (Hgg.): Theorien und Praktiken der Autorschaft, Berlin: de Gruyter, 235-261.

 

(2011) "Kastilische Literatur des 19. Jahrhunderts": in: Joachim Born/Robert Folger u.a. (Hgg.): Handbuch Spanisch. Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte in Spanien und Hispanoamerika. Für Studium, Lehre, Praxis, Berlin: Erich-Schmidt-Verlag, 824-831.

 

 

Artikel in Sammelbänden

 

(2022) "Caillois, lecteur de Balzac: Zum Mythos männlicher Energie", in: Teresa Hiergeist/Benjamin Loy (Hgg.): Bürgerschrecken! Antibürgerliche Ästhetiken und Diskurse in der Romania (1870-1939), Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 321-331.

 

(2022) "Neue Ritter von der traurigen Gestalt: Caballeros insomnes (2013) vs. The Expanse (2015-2022)", in: Gregor Schuhen/Marie Schröer/Lars Henk (Hgg.): Prekäre Männlichkeiten. Klassenkämpfe, soziale Ungleichheit und Abstiegsnarrative, Bielefeld: transcript, 337-358.

 

(2020) "El feo monstruo de la ley: Justicia imposible y masculinidad trágica en El castigo sin venganza", in: Claudia Jacobi/Guillermo Gómez Sánchez Ferrer (Hgg.): "Que todo lo feo es malo / y bueno todo lo Hermoso". Aproximaciones a la estética de lo feo en Lope de Vega, Berlin u.a.: LIT (= Literatur: Forschung und Wissenschaft 40), 151-171.

 

(2018) "Im Teufelskreis des Affekts: (An-)ökonomische Zirkulationsstrukturen in Paul et Virginie und seinen Bearbeitungen für die Oper", in: Gesine Hindemith/Dagmar Stöferle (Hgg.): Der Affekt der Ökonomie. Eine andere Poetik der Moderne von Rousseau bis Rancière, Berlin/München/Boston: De Gruyter (Mimesis. Romanische Literaturen der Welt), 191-224.

 

(2018) "Sur le pouvoir constituant du mythe chez Roland Barthes et Victor Hugo" (russ. ÜS), in: Serge Zenkine (Hgg.): Que ferions-nous avec Roland Barthes ?, St. Petersburg/Moskau.

 

(2017) "Sichtbarkeit und Gesicht der Geschichte: Affektische Visualisierungsstrategien bei Victor Hugo", in: Christof Landmesser/Ruben Zimmermann (Hgg.): Text und Geschichte, Leipzig: Evangelischen Verlagsanstalt, 336-356.

 

(2017) "De la Arcadia a Castilla: Juan de la Encina y la transformación "patemática" de la égloga", in: Irene M. Weiss/Arturo Álvarez Hernández (Hgg.): Bukolik und Liebeselegie zwischen Antike und Barock / Bucólica y elegia erótica entre la Antigüedad y el Barroco, Würzburg: Königshausen & Neumann, 203-229.

 

(2016) "Bukolische Divergenz und Spaniens weibliche Schattensouveräne. Zum Problem des Sujets in Jorge de Montemayors Los siete libros de la Diana (1559)", in: Irene M. Weiss/Helmut Seng (Hgg.): Bukoliasmos. Antike Hirtendichtung und neuzeitliche Transformationen, Würzburg: Königshausen & Neumann, 85-113.

 

(2016) "Paris – Pampa, Non-Stop: Inszenierungen der ‚literarischen Weltrepublik‘ bei Alan Pauls und Sylvia Iparraguirre", in: Sascha Seiler/Martina Kopf (Hgg.): Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und Europa, Heidelberg: Winter, 149-169.

 

(2016) "Las trampas de la memoria. Imaginación histórica y masculinidad nacional en El ruedo ibérico (1927-32) de Ramón del Valle-Inclán", in: Nerea Aresti/K.P./Julia Brühne (Hgg.): ¿La España invertebrada? Masculinidad y nación a comienzos del siglo XX, Granada: Comares, 157-172.

 

(2016) /Nerea Aresti/Julia Brühne: "Introducción. Masculinidad y nacíon a comienzos del siglo XX", in: diess. (Hgg.): ¿La España invertebrada? Masculinidad y nación a comienzos del siglo XX, Granada: Comares, 1-10.

 

(2016) "Der ‚theatrale Grund‘ der Autorität. Rechtsgewalt und phobische Männlichkeit bei Lope de Vega", in: Gregor Schuhen/Uta Fenske (Hg.): Geschichte(n) von Macht und Ohnmacht. Männlichkeit und Gewalt, Bielefeld: transcript, 99-130.

 

(2016) "Das Ende der Utopie. Homosoziales Framing und Klassenkonflikt in Alfonso Cuarón’s Y tu mamá tambien (2001)", in: K.P./Julia Brühne (Hgg.): In (Ge)Schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in der Romania, Bielefeld: transcript (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 27), 243-265.

 

(2016) K.P./Julia Brühne: "Einleitung: Zur politischen Mythologie des Geschlechts", in: diess. (Hgg.): In (Ge)Schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in der Romania, Bielefeld: transcript (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 27), 17-32.

 

(2015) "Arcadia goes Overseas. Pastoral and Planetary Consciousness in Paul et Virginie (1788)", in: Jernej Habjan/Fabienne Imlinger (Hgg.): Globalizing Literary Genres. Literature, History, Modernity, London/New York: Routledge (Routledge Interdisciplinary Perspectives on Literature), 90-109.

 

(2015) "Von Geisterhand. Zur Spektralisierung argentinischer Autorschaft bei Adolfo Bioy Casares (La invención de Morel, 1940)", in: Lorenz Aggermann/Ralph Fischer/Eva Holling/Philipp Schulte/Gerald Siegmund (Hgg.): "Lernen, mit den Gespenstern zu leben". Das Gespenstische als Figur, Metapher und Wahrnehmungsdispositiv, Berlin: neofelis, 301-316.

 

(2015) "Die andere Allegorie: Sprechender und opaker Affekt in der spanischen Bukolik der Fruhen Neuzeit", in: K.P./Caroline Sauter (Hgg.): Allegorien des Liebens. Liebe - Literatur - Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann, 99-120.

 

(2015) K.P./Caroline Sauter: "Allegorien des Liebens: Liebe – Literatur – Lesen. Eine Einleitung", in: diess. (Hgg.): Allegorien des Liebens. Liebe - Literatur - Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann, 7-15.

 

(2014) "Das Verschwinden der Dinge. Zur Entfamiliarisierung des Alltäglichen im argentinischen Triptychon von Alan Pauls", in: Jasmin Marjam Rezai Dubiel (Hgg.): « Indignez-vous !» Geschichte schreiben im 21. Jahrhundert, Berlin: neofelis, 15-40.

 

(2014) "El esqueleto de un gigante: Naturalistische Mythopoetik des spanischen Elends (Blasco Ibáñez: La barraca, 1898)", in: Lars Schneider/Xuan Jing (Hgg.): Anfänge vom Ende. Schreibweisen des Naturalismus in der Romania, München: Fink, 235-257.

 

(2014) "À la recherche des lieux de la non-mémoire. Robbe-Grillet et la nouvelle topographie du crime", in: Jörg Dünne/Wolfram Nitsch (Hgg.): Scénarios de l'éspace, Clermont-Ferrand: Presses universitaires Blaises Pascal, 273-294.


(2013) "La narración narcotizada. Überreizung und Anästhesie des Erzählens im zeitgenössischen argentinischen Diktaturroman", in: Kurt Hahn/Matthias Hausmann (Hgg.), ErzählMacht. Narrative Politiken des Imaginären, Würzburg: Königshausen & Neumann, 183-203.

 

(2013) "Heilige Jungfrau, heilige Erotik und zerstückelter 'Volkskörper'. Zur Transzendenz der Gemeinschaft bei Georges Bataille", in: Canal/Neumann/Sauter/Schott (Hgg.): Das Heilige (in) der Moderne. Denkfiguren des Sakralen im 20. Jahrhundert, Bielefeld: transcript, 165-186.

 

(2013) "Vom Suchen und Finden des spanischen Orients. Romantische Raumpraktiken in Théophile Gautiers Voyage en Espagne", in: Marina O. Hertrampf/Dagmar Schmelzer (Hgg.): Die (Neu-)Vermessung romantischer Räume. Raumkonzepte der französischen Romantik vor dem Hintergrund des spatial turn, Berlin: Frank & Timme, 89-111.

 

(2013) K.P./Santiago Cevallos: "Gonzalo Escudero: Cuaderno de Nueva York en llamas -Lyrisches Heft einer Reise", in: Brigitte Rath/Slavka Porubska (Hgg.): Vom Verreisen in Versen. Zwölf Gedichte aus zwölf Sprachen. Original - Übersetzung - Kommentar, Leipzig: Leipziger Literaturverlag, 111-128.

 

(2012) "Einleitung: Pourquoi j'aime Barthes, oder: Philologie als Liebe", in: Angela Oster/Karin Peters (Hgg.): Jenseits der Zeichen. Roland Barthes und die Widerspenstigkeit des Realen, München: Fink, 11-32.

 

(2012) "Die Sprache des Zwerchfells: Semiologie des Körpers und barockes Lachen bei Molière", in: Angela Oster/Karin Peters (Hgg.): Jenseits der Zeichen. Roland Barthes und die Widerspenstigkeit des Realen, München: Fink, 245-269.

 

(2011) "The 'solitary-solidary' dialogue of poetry and politics: Story resisting history in Itinerario by Octavio Paz (1993)", in: Brigitte Rath/Stefan Schukowski (Hgg.): Resisting Texts. Exploring Positions in a complex relationship, München: Meidenbauer, 3-23.

 

(2010) "Une vaine grossesse: Das Opfer als moderne Kreationsmetapher", in: Stephan Leopold/Dietrich Scholler (Hgg.): Von der Dekadenz zu den neuen Lebensdiskursen. Französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy, München: Fink, 231-255.

 

(2008) "'Todo se ... mantrifica.', oder: Die absolute Telenovela. Rodrigo Fresán und die Ästhetik totaler Medialisierung in Mantra", in: Susanne Krones/Evi Zemanek (Hgg.): Literatur der Jahrtausendwende. Themen, Schreibverfahren und Buchmarkt um 2000, Bielefeld: transcript, 69-80.

 

Vorträge

 

(07/2022) "Literatur ist keine Limonade. Lyrische Subjektivität bei Francis Ponge, Garcilaso de la Vega und Federico García Lorca", Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

(06/2022) "Die unübersetzbare Revolte: Jorge de Montemayors Heldinnen (Los siete libros de la Diana) und ihre europäische Rezeption", Workshop "Idylle und Geschlecht. Schäferdichtung der Frühen Neuzeit im kulturellen Kontext", Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

(01/2022) "Bürgerliches Schauspiel als commerce des cœurs bei Marivaux", Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

(10/2021) "América, la dos veces conquistada: idilio, violencia y género en Lope de Vega y Sor Juana", Universität Duisburg-Essen

 

(06/2021) "Bukolisches Rollenspiel bei Cervantes", Humboldt-Universität zu Berlin

 

(04/2021) "Caillois, lecteur de Balzac: Zum Mythos männlicher Energie", Tagung "Bürgerschrecken! Antibürgerliche Ästhetiken und Diskurse in der Romania (1870-1939)", Universität Wien

 

(06/2019) Sektionsleitung Devenir hombre. La historia de las masculinidades, Universidad del País Vasco, Bilbao

 

(04/2019) "The Spanish Pastoral That Never Was. Alternative Histories of a Literary Genre", UIC Talks in Literatures and Cultures, University of Illinois, Chicago

 

(11/2016) „The Age of Surfaces. Zum galanten Körper als Tableau in der Literatur der Moderne“, Universität Potsdam (Institut für Künste und Medien)

 

(02/2016) „Fallstricke der homosozialen Gesellschaft. Zur tragischen Dimension von Männlichkeit bei Lope de Vega“, Universität Siegen

 

(12/2015) "Entre émotion et affect : sur le pouvoir constituant du mythe chez Roland Barthes et Victor Hugo", Tagung Que ferions-nous avec Roland Barthes?, Staatliche Universität St. Petersburg

 

(07/2015) "Im Teufelskreis des Affekts: (An-)ökonomische Zirkulationsstrukturen in Paul et Virginie und seinen Adaptationen", Sektion Ökonomie / Affekt. Bruchstellen im ästhetischen Regime der Moderne, Romanistentag, Universität Mannheim

 

(06/2015) "Modèles affectifs et figurations féminines chez Garcilaso de la Vega", Internationale Tagung Incorporations à la puissance deux: Le corps social et ses phénotypes littéraires, EHESS/CRH Paris

 

(03/2015) "Histoire de Castille et pathos pastoral dans les Bucólicas (Juan del Encina, 1492/96) et Los Siete Libros de la Diana (Jorge de Montemayor, 1559)", Seminar "Histoire et Littérature" der Forschergruppe Grihl, EHESS/CRH Paris

 

(03/2015) "Las trampas de la memoria. Imaginación histórica y masculinidad nacional en El ruedo ibérico (1927-32) de Ramón del Valle-Inclán“, Sektion ¿La España invertebrada? Masculinidad y Nación, 1921-1936, XX. Hispanistentag, Universität Heidelberg

 

(12/2014) "Sichtbarkeit und Gesicht der Geschichte: Affektische Visualisierungsstrategien in faktualen Erzählungen", Tagessymposion der Arbeitsgruppe „Text und Geschichte“: Geschichte erzählen. Faktualität und Referenz in Wirklichkeitserzählungen, JGU Mainz

 

(11/2014) "Von Arkadien nach Kastilien: Juan del Encina und die pathematische Transformation der Ekloge", Internationale Tagung Transformation literarischer Modelle: antike Bukolik und Liebeselegie und ihre réécriture in der frühen Neuzeit, JGU Mainz

 

(11/2014) "Paris-Pampa, Non-Stop: Inszenierungen der 'literarischen Weltrepublik' bei Alan Pauls und Sylvia Iparraguirre", Komparatistische Blicke auf Lateinamerika und Europa, JGU Mainz

 

(07/2014) "Der ‚theatrale Grund‘ der Autorität. Rechtsgewalt und phobische Männlichkeit im spanischen Barockdrama", Geschichte(n) von Macht und Ohnmacht. Männlichkeit und Gewalt (2. Siegener Forum für Literatur und Men's Studies), Siegen

 

(03/2014) "No Country for Sad Men, or: Why Spanish Pastoral is (not) Idyllic", Panel Worlds Inside the Idyll, ACLA Conference, New York (krankheitsbedingt abgesagt)

 

(12/2013) Beitrag zu "Räume des Irrationalen": "Gespenstische Räume der Geschichte. Internalisierung und Spektralisierung bei Félix Bruzzone", Forschungskolloquium Historische Kulturwissenschaften, JGU Mainz

 

(11/2013) "Exzentrische Souveränität: Die Heimsuchung des westlichen Kanons aus der argentinischen Peripherie", Workshop Ästhetische Souveränität, Heinrich Heine-Universität Düsseldorf

 

(11/2013) "Von Geisterhand. Argentinische Autorschaft und fantastische Meta-Anthropologie", Tagung Lernen, mit den Gespenstern zu leben. Das Gespenstische als Figur, Metapher und Wahrnehmungsdispositiv in Theorie und Ästhetik, Mousonturm Frankfurt am Main

 

(09/2013) "Sannazaros Reise in die Unterwelt. Zur Raumsemantik Arkadiens in der Frühen Neuzeit", XXXIII. Romanistentag, Sektion Die Erfindung der Landschaft in Mittelalter und Renaissance, Universität Würzburg

 

(07/2013) "Die andere Allegorie. Sprechender und opaker Affekt in der Bukolik der Frühen Neuzeit", Komparatistischer Workshop Allegorien des Liebens. Liebe - Lettern - Lesen, JGU Mainz

 

(06/2013) "Arcadia goes Overseas. Pastoral and 'Planetary Consciousness' in Paul et Virginie", Tagung Globalizing Literary Genres, LMU München

 

(06/2013) "Geschichte als Phantomschmerz: Martín Caparrós und Félix Bruzzone", Ringvorlesung Literatur und Medienkultur Argentiniens, Universität Wien

 

(03/2013) "Translatability of Emotions. Pathos, Pastoral and Politics from Virgil to Juan del Encina", NeMLA Panel Intertextuality in Golden Age Spain, Tufts University Boston

 

(02/2013) "Entfamiliarisierung des Alltäglichen: Unzeitgemäße Betrachtung der argentinischen Geschichte bei Alan Pauls", Tagung Indignez-vous! Geschichte schreiben im 21. Jahrhundert, JGU Mainz

 

(12/2012) "Der Lukrezia-Effekt. Homosoziale Gesellschaft bei Lope de Vega und Alfonso Cuarón", Ringvorlesung In (Ge)Schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in der Romania, JGU Mainz

 

(12/2012) "Schwellentexte: Zum Problem des Sujets in der frühneuzeitlichen spanischen Bukolik", Frankfurter Studientage zur antiken und neuzeitlichen Hirtendichtung, Goethe-Universität Frankfurt

 

(09/2012) "Der Strukturalismus entdeckt den barocken Exzess: Barthes und die sinnliche Transmigration der Zeichen bei Arcimboldo", Workshop Die Sinnlichkeit der Zeichen. Zur aisthetischen Dimension von Schrift und Bild bei Roland Barthes, DFG-Graduiertenkolleg Schriftbildlichkeit, FU Berlin

 

(11/2011) "El esqueleto de un gigante: Mythopoetiken des Elends im spanischen Naturalismus (Blasco Ibáñez, Pío Baroja)", Tagung Anfänge vom Ende. Schreibweisen des Naturalismus in der Romania, LMU/Carl Friedrich von Siemens Stiftung München

 

(04/2011) "Der gespenstische Souverän. Autorschaft als Poetik des Opfers", Tagung Autorschaft zwischen Intention, Inszenierung und Gesellschaft. Positionsbestimmungen nach der 'Rückkehr des Autors', Humboldt-Universität Berlin

 

(10/2010) "À la recherche des lieux de la non-mémoire. Robbe-Grillet et la nouvelle topographie criminalistique", Frankoromanistentag Stadt - Kultur - Raum, Essen

 

(05/2010) "« Je vais aller en Espagne, c'est-à-dire en Afrique » (Stendhal). Vom Suchen und Finden des spanischen Orients in der französischen Romantik", Workshop Die (Neu-)vermessung romantischer Räume, Regensburg

 

(05/2008) "Agon der Zeichen als Selbstinterpretation der Literatur. Opfer an das (andere) Medium in der lateinamerikanischen Erzählung", Forum Junge Romanistik Zeichen und ihre Interpretationen. Zwischen Konvention und Kreativität, Tübingen

 

(12/2007) "Das Opfer und die Zeichen. Eine semiologische (Re-)Lektüre", Workshop des LMU Mentoring an der Venice International University, Italien

 

(06/2007) "Interpretation der Schwelle, Schwelle der Interpretation: Barthes, Balzac und écriture intégrale in S/Z", 8. Symposium des Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft, LMU, Transfer - translatio - transition. Interpretation als Übergang, Kloster Seeon

 

Übersetzungen

 

(2013) K.P./Santiago Cevallos: "Gonzalo Escudero: Cuaderno de Nueva York en llamas - Lyrisches Heft einer Reise", in: Brigitte Rath/Slavka Porubska (Hgg.): Vom Verreisen in Versen. Zwölf Gedichte aus zwölf Sprachen. Original - Übersetzung - Kommentar, Leipzig: Leipziger Literaturverlag, 112-115. 

 

Rezensionen

 

(2022) Rezension für PhiN – Philologie im Netz zu Karen Saban: Imaginar el pasado. Nuevas ficciones de la memoria sobre la última dictadura militar argentina (1976-1983), Heidelberg: Winter 2013, Karolin Viseneber: Poetiken des Verschwindens. Zeitgenössische argentinische Romane über die Militärdiktatur 1976-1983, Würzburg: Königshausen & Neumann 2014, und Roland Spiller/Kirsten Mahlke/Janett Reinstädler (Hgg.): Trauma y memoria cultural: Hispanoamérica y España, Berlin/München/Boston: De Gruyter 2020 (in Vorbereitung).

 

(2021) Rezension für PhiN – Philologie im Netz zu Hermann Doetsch/Cornelia Wild (Hgg.): Im Gedränge. Figuren der Menge, Paderborn: Fink 2020.

 

(2014) Rezension für Romanische Forschungen 2 (2014), 270-273 zu Ottmar Ette: Lebenszeichen. Roland Barthes zur Einführung, Hamburg 2011.

 

(2013) Rezension für Lendemains. Études comparées sur la France 38/149, 135-138 zu Aurélie Barjonet: Zola d'Ouest en Est: Le naturalisme en France et dans les deux Allemagnes, PU Rennes 2010.

 

(2008) „Von Zeugen und Zeichen des Opfers. Dialog über das Unaussprechliche", Rezension auf IASLonline zu: Greiner/Janowski/ Lichtenberger (Hgg.): Opfere deinen Sohn! Das'Isaak-Opfer' in Judentum, Christentum und Islam, Tübingen 2007.

Aktuelle Vorträge:

 

"Literatur ist keine Limonade. Lyrische Subjektivität bei Francis Ponge, Garcilaso de la Vega und Federico García Lorca"

 

JGU Mainz

15. Juli 2022, 16 Uhr (Fakultätssaal Philosophicum)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Peters