Akademischer Lebenslauf

Studium & Forschung

 

2014-2015     Forschungsstipendium (6 Monate) an der Maison des Sciences de l'Homme, Paris (Forschergruppe GRIHL - Groupe de Recherches Interdisciplinaires sur l'Histoire du Littéraire, EHESS/CRH)
2013    

Forschungsstipendium (1 Monat) an der Universitat de València, Spanien

2010    

Promotion in Allgemeiner und Romanischer Literaturwissenschaft 

(Note: summa cum laude), LMU München

Thema: "Von Zeugen und Zeichen des Opfers. Ritualisierte Autorschaft im 20. Jahrhundert"

 

seit 2008         

Wissenschaftliche Assistentin am Romanischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Lehrstuhl Prof. Stephan Leopold

 

2007    

Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Komparatistik der LMU München

 

2007-2010    

Promotionsstudiengang Literaturwissenschaft LMU München

Betreuer: Prof. Bernhard Teuber (Romanistik)

 

2006    

Magister Artium in Komparatistik, Hispanistik und Interkultureller Kommunikation (Note: 1,05), LMU München

Abschlussarbeit: "Roland Barthes und die Semiologie des Körpers"

Betreuer: Prof. Hendrik Birus (Komparatistik) 

 

2000-2007    

Praktika im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Integration AktionCourage e.V., Ballettdramaturgie Staatstheater am Gärtnerplatz), Programmredaktion (Literaturhaus München), Veranstaltungsorganisation (Lyrik-Kabinett München) und Text/Konzept (b.a. Werbung)

 

2004    

Auslandssemester Allgemeine und Anglistische Literaturwissenschaft, Italianistik und Filmwissenschaft an der Venice International University, Italien

 

2000-2006    

Studium der Komparatistik, Hispanistik und

Interkulturellen Kommunikation an der LMU München

 

 

 

Förderung & Stipendien

 

2014-

2015

  Forschungsstipendium DAAD/MSH, Paris

2013

  Christine de Pizan-Mentoring-Programm, JGU Mainz

2013

  Forschungsstipendium der JGU/Universitat de València

2012 

 

Druckkostenzuschüsse der Kurt-Ringger-Stiftung,

Buch-Gedächtnis-Stiftung und LMU München (Dissertation)

2007-

2010

         Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2007-

2009

  LMU Mentoring für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen

2000-

2006

  Begabtenstipendium e-fellows.net
   

 

 

Mitgliedschaften

 

seit 2014      Grihl - Groupe de Recherches Interdisciplinaires sur l'Histoire du Littéraire, Paris

                     (assoziiertes Mitglied)

 

seit               Forum Junge Kulturwissenschaften, JGU Mainz; Franco-British Network for  
2013             Seventeenth and Eighteenth Century Research

 

seit 2010      Fachverbände: Romanistenverband, Hispanistenverband,
                     Frankoromanistenverband, Deutscher Hochschulverband

            

 

Projekte (Lehre)

 

2018       Philologischer Studientag "Staunen und Wunder(n): Ein ästhetischer Affekt von der Antike bis zur Gegenwart", JGU Mainz (gemeinsam mit der Evangelischen Theologie sowie der Klassischen Philologie) - in Vorbereitung

2016

             

Taller de lírica "Tres poetas simbolistas", JGU Mainz (gemeinsam mit Dr. Irene M. Weiss und Dr. Alejandro Bekes, Universidad Nacional de Entre Rios, Argentinien)

2013      

Philologischer Studientag "Vergil und Berlioz: Les Troyens", JGU Mainz (gemeinsam mit Theater- und Musikwissenschaft, sowie mit dem Institut für Lateinische Philologie der GU Frankfurt), inkl. Exkursion zur Oper Darmstadt

seit 2013      

Übersetzerwerkstatt „Delmira Agustini/María Eugenia Vaz Ferreira - Die Sprache einer stummen Welt“, JGU Mainz (gemeinsam mit Dr. Irene M. Weiss)

 

 

 

Projekte (Forschung)

 

2015      

Interdisziplinärer Workshop "Geschlecht und Raum: Imagination und Materialität des (unzugänglichen) Raumes", JGU Mainz

(gemeinsam mit Monika Frohnapfel-Leis, Geschichte, Dominik Wallerius, Anglistik und Dominik Schuh, Germanistische Mediävistik, sowie in Verbindung mit dem Arbeitskreis für Historische Frauen- und Geschlechterforschung, AKHFG)
2015       Interdisziplinäre Herbstschule "Distanz und/oder Close-up: Visualität, Gemeinschaft und Affekt in Geschichtsdarstellungen" (gemeinsam mit Julia Brühne, Lisa Zeller und Susanne Mersmann)
2015        Internationales Kolloquium "Incorporations à la puissance deux. Le corps social et ses phénotypes littéraires", an der EHESS/CRH Paris, in Kooperation mit der Sorbonne nouvelle, Paris 3 (gemeinsam mit Laurence Giavarini, Sophie Houdard und Dinah Ribard)
2015       

Sektion Hispanistentag (Heidelberg), "¿La España invertebrada? Masculinidad y Nación, 1921-1936" (gemeinsam mit Julia Brühne und Nerea Aresti)

2013            

Komparatistischer Workshop "Allegorien des Liebens. Liebe – Lettern – Lesen", gefördert von der JGU, der Goethe-Universität Frankfurt und den Freunden der Universität Mainz e.V. (gemeinsam mit Dr. Caroline Sauter, Goethe-Universität Frankfurt) 

2012        Ringvorlesung "In (Ge)Schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in der Romania", Wintersemester 2012/13, gefördert vom Romanischen Seminar, dem Schwulenreferat der JGU und SOCUM (Forschungszentrum Sozial- und Kulturwissenschaften), JGU Mainz (gemeinsam mit Dr. Timo Obergöker)
2010        Internationale Tagung "Jenseits der Zeichen. Roland Barthes und die Widerspenstigkeit des Realen", gefördert von der Deutsch-Französischen-Hochschule, der Münchener Universitätsgesellschaft und der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, LMU München (gemeinsam mit Dr. Angela Oster und Dr. Peter Krilles) 
2008           Internationale Summer School "Fiktion und Welt", Teil 1: „Die Widerständigkeit der Texte/Resisting Texts. 1900-2008", gefördert vom DAAD, LMU München (gemeinsam mit ProLit)